Kreisliga B Staffel 4: SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. – TuS Immenstaad 2, 7:1 (4:1), Sipplingen

 

SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. kannte mit seinem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 7:1-Erfolg davon. Die Überraschung blieb aus: Gegen SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. kassierte TuS Immenstaad 2 eine deutliche Niederlage.

Gleich zu Spielbeginn sorgte Nils Donner mit seinem Treffer für eine frühe Führung von SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. (6.). Bereits in der zwölften Minute erhöhte Tobi Negrassus den Vorsprung der Elf von Daniel von Zweydorff. Mit dem 3:0 durch Donner schien die Partie bereits in der 15. Minute mit der Heimmannschaft einen sicheren Sieger zu haben. Das 1:3 von TuS Immenstaad 2 stellte Lukas Frank sicher (26.). Der Halbzeitpfiff war noch nicht ertönt, als Donner seinen dritten Treffer nachlegte (45.). SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. dominierte den Gegner zur Pause nach Belieben und ging mit einer deutlichen Führung in die Kabine. In Durchgang zwei lief Noah Wölki anstelle von Henrik Heger für TuS Immenstaad 2 auf. Zum Seitenwechsel ersetzte Lukas Dieringer von SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. seinen Teamkameraden Marek Beirer. Mit den Treffern zum 7:1 (70./80./83.) sicherte Negrassus SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. nicht nur den Sieg, sondern machte auch seinen Hattrick perfekt. Mit dem Schlusspfiff durch Schiedsrichter Michael Schulz fuhr SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. einen Kantersieg ein, der sich schon vor der Halbzeitpause abgezeichnet hatte.

Durch die drei Punkte verbesserte sich SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. im Tableau auf die fünfte Position. Die Stärke von SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. liegt in der Offensive – mit insgesamt 34 erzielten Treffern. Vier Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. bei.

Mit nur einem Zähler auf der Habenseite ziert TuS Immenstaad 2 das Tabellenende der Kreisliga B Staffel 4. Mit erschreckenden 32 Gegentoren stellt das Team von Trainer Christoph Rosenberger die schlechteste Abwehr der Liga.

Die Verteidigung bleibt die Achillesferse von TuS Immenstaad 2. Nach der Niederlage gegen SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. ist TuS Immenstaad 2 aktuell das defensivschwächste Team der Kreisliga B Staffel 4. In den letzten fünf Partien rief SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. konsequent Leistung ab und holte zehn Punkte.

Während SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. am nächsten Sonntag (12:00 Uhr) bei FC Kluftern 2 gastiert, steht für TuS Immenstaad 2 einen Tag vorher der Schlagabtausch bei SpVgg F.A.L. 3 auf der Agenda.

 

 

 

Kreisliga B Staffel 4: FC Kluftern 2 – SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd, 2:8 (1:4), Friedrichshafen

 

Ein einseitiges Torfestival lieferten sich FC Kluftern 2 und SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. mit dem Endstand von 2:8. Als Favorit rein – als Sieger raus. SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. hat alle Erwartungen erfüllt.

FC Kluftern 2 geriet schon in der achten Minute in Rückstand, als Nils Donner das schnelle 1:0 für SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. erzielte. Hein Schirmeister beförderte das Leder zum 2:0 von SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. in die Maschen (20.). Eine Niederlage war nicht nach dem Geschmack von Daniel Beck, der noch im ersten Durchgang Dominik Baumgärtner für Vershim Grguri brachte (26.). In der 30. Minute legte Nils Krane zum 3:0 zugunsten von SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. nach. Für das 1:3 von FC Kluftern 2 zeichnete Konstantin Messerle verantwortlich (37.). Der Halbzeitpfiff war noch nicht ertönt, als Donner seinen zweiten Treffer nachlegte (43.). SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. hatte die Chancen genutzt und blickte zur Pause auf einen deutlichen Vorsprung. Tim Dold (49.), Donner (55.) und Luca Kledt (69.) ließen im weiteren Verlauf keine Zweifel am Sieg des Gasts aufkommen. Nico Seiberle überwand den gegnerischen Schlussmann zum 8:1 für die Mannschaft von Daniel von Zweydorff (79.). Jose Luis Calderon Lillo versenkte den Ball in der 80. Minute im Netz von SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. Mit dem Spielende fuhr SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. einen Kantersieg ein. Bereits vor dem Seitenwechsel war für FC Kluftern 2 klar, dass gegen SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. heute kein Kraut gewachsen war.

FC Kluftern 2 befindet sich nach der deutlichen Niederlage gegen SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. weiter im Abstiegssog. FC Kluftern 2 musste schon 24 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Mit nun schon sechs Niederlagen, aber nur zwei Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten der Gastgeber alles andere als positiv.

Bei SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. präsentierte sich die Abwehr angesichts 23 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (42). Durch den Erfolg verbesserte sich SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. im Klassement auf Platz vier. Die bisherige Spielzeit von SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. ist weiter von Erfolg gekrönt. SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. verbuchte insgesamt fünf Siege und zwei Remis und musste erst zwei Niederlagen hinnehmen.

Zuletzt lief es erfreulich für SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Als Nächstes steht für FC Kluftern 2 eine Auswärtsaufgabe an. Am Samstag (16:00 Uhr) geht es gegen TuS Meersburg. SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. tritt einen Tag später daheim gegen SpVgg F.A.L. 3 an.

 

 

 

Kreisliga B Staffel 4: SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. – RSV Hagnau, 3:3 (2:1), Sipplingen

 

Im Spiel von SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. gegen RSV Hagnau gab es Tore am laufenden Band. Am Ende teilten sich sich beide Kontrahenten die Punkte beim Stand von 3:3. Mit einem respektablen Unentschieden trennte sich RSV Hagnau vom Favoriten.

Für Diyar Suleiman war der Einsatz nach einem Minute vorbei. Für ihn wurde Happy Isaiah eingewechselt. Kaum war das Spiel angepfiffen, lag SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. bereits in Front. Felix Rietschle markierte in der zweiten Minute die Führung. Ingo Backert musste nach nur 19 Minuten vom Platz, für ihn spielte Sebastian Leiss weiter. Michael Urnauer war es, der in der 33. Minute das Spielgerät im Gehäuse von SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. unterbrachte. Tobi Negrassus versenkte die Kugel zum 2:1 (39.). Ein Tor auf Seiten von SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Mit einem Wechsel – Markus Kaiser kam für Torsten Märte – startete die Heimmannschaft in Durchgang zwei. Julius Happel beförderte das Leder zum 2:2 von RSV Hagnau in die Maschen (49.). In der 63. Minute stellte SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. personell um: Per Doppelwechsel kamen Nils Krane und Julian Negrassus auf den Platz und ersetzten Niklas Seiberle und Leon Auer. Dass RSV Hagnau in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Isaiah, der in der 79. Minute zur Stelle war. Nils Donner, der in der 89. Minute erfolgreich war, sorgte mit seinem Treffer kurz vor dem Spielende für den Ausgleich. Mit dem Abpfiff des Unparteiischen Stephen Loum trennten sich SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. und RSV Hagnau remis.

Bei SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. präsentierte sich die Abwehr angesichts 16 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (27). Trotz eines gewonnenen Punktes fiel das Team von Daniel von Zweydorff in der Tabelle auf Platz vier. Nur einmal gab sich SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. bisher geschlagen.

RSV Hagnau findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang neun. Einen Sieg, zwei Remis und zwei Niederlagen hat der Gast derzeit auf dem Konto.

Am kommenden Samstag trifft SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. auf FC Rot-Weiß Salem 2, RSV Hagnau spielt tags darauf gegen TuS Immenstaad 2.

 

 

 

Kreisliga B Staffel 4: FC Rot-Weiß Salem 2 – SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd, 4:0 (3:0), Salem

 

SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. blieb gegen FC Rot-Weiß Salem 2 chancenlos und kassierte eine herbe 0:4-Klatsche. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte FC Rot-Weiß Salem 2 den maximalen Ertrag.

Für den Führungstreffer der Heimmannschaft zeichnete Leonard Weber verantwortlich (15.). In der 26. Minute brachte Kilian Eyrich das Netz für die Mannschaft von Christian Meyer zum Zappeln. Für ruhige Verhältnisse sorgte Salvatore Luci, als er das 3:0 für FC Rot-Weiß Salem 2 besorgte (38.). Die Überlegenheit von FC Rot-Weiß Salem 2 spiegelte sich in einer deutlichen Halbzeitführung wider. Daniel von Zweydorff von SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. nahm zum Wiederanpfiff einen Wechsel vor: Lukas Dieringer blieb in der Kabine, für ihn kam Nils Krane. In der 65. Minute änderte Daniel von Zweydorff das Personal und brachte Torsten Märte und Luca Kledt mit einem Doppelwechsel für Markus Kaiser und Julian Negrassus auf den Platz. Eigentlich war SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. schon geschlagen, als Saverio Luci das Leder zum 0:4 über die Linie beförderte (68.). Mit Salvatore Luci und Weber nahm Christian Meyer in der 81. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Fabian Hillebrand und Cem Gürsoy. Am Schluss schlug FC Rot-Weiß Salem 2 SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. vor eigenem Publikum mit 4:0 und rief dabei eine souveräne Leistung ab.

Ohne Gegentreffer geblieben und drei Zähler eingeheimst – FC Rot-Weiß Salem 2 ist weiter auf Kurs. Mit dem Sieg baute FC Rot-Weiß Salem 2 die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte FC Rot-Weiß Salem 2 vier Siege, ein Remis und kassierte erst zwei Niederlagen.

Bei SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. präsentierte sich die Abwehr angesichts 20 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (27). Durch diese Niederlage fallen die Gäste in der Tabelle auf Platz sechs zurück. Drei Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen hat SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. momentan auf dem Konto.

Als Nächstes steht für FC Rot-Weiß Salem 2 eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (12:00 Uhr) geht es gegen FC Kluftern 2. SG Sipplingen/Hödingen/Bonnd. empfängt – ebenfalls am Sonntag – TuS Immenstaad 2.

 

 

Der Vatertagshock war mal wieder ein toller Erfolg!